htt

Nachgefragt

Vitalpilze bei Impfschäden und für stressgeplagte Manager?

Heilpraktikerin Doris Richtsteig über die Kraft der Vitalpilze

Doris Richtsteig ist Dozentin und Heilpraktikerin in Kempten. Ihr umfangreiches Wissen in der Naturheilkunde kommt nicht nur den Patienten in ihrer Praxis zugute. Mittlerweile ist Frau Richtsteig eine gefragte Beraterin in Sachen Naturprodukte und Anwendung für die Gesundheit von Mensch und Tier. Ihre besondere Stärke ist die Fähigkeit, in Schulungen und Workshops die Therapeuten für die Naturheilkunde zu begeistern. Durch ihre diversen Stationen im Gesundheitssektor hat sie ihre Kompetenz in alle Richtungen erweitert und sich aus Überzeugung als selbstständige Naturheilpraktikerin niedergelassen. Ihre Schwerpunkte sind heute: Impfschäden, Allergien, immunologische Probleme, begleitende Krebstherapie.

Heilpilze im Focus für das Immunsystem

Medizin

Frage:
Frau Richtsteig, neulich hatten wir wieder die Möglichkeit gehabt, einen Ihrer Vorträge in der Schützen-Apotheke in München zu hören, diesmal zum Thema Heilpilze in der begleitende Tumortherapie.

Antwort:
Ja, es ist schon Tradition, dass ich immer einen Vortrag im Frühjahr und Herbst übernehme. Die Kunden sind sehr interessiert zu hören, wie Heilpilze sowohl beim Mensch als auch beim Tier ganz besonders bei allen ernsten, chronischen und das Immunsystem tangierenden Störungen einsetzbar sind.

Richtsteig_1000x1000_2832

Heilpraktikerin Doris Richtsteig

Frage: Wie kommt es, dass Sie heute so umfangreich beratend tätig sind?

Antwort:
Als geprüfte Pharmareferentin habe ich mich auf biologische Tiermedizin spezialisiert. Diese Tätigkeit führe ich, neben meiner Praxis, bis heute als freie Pharmareferentin gerne aus und betreue ca. 250 naturheilkundlich interessierte Tierärzte/innen in punkto zielführende Therapien und Präparate aus dem naturheilkundlichen Bereich. Des Weiteren gebe ich Workshops und Infos zu diesem Thema. Momentan freut mich, dass sich auch hier Vitalpilze schon Vertrauen „erarbeitet“ haben und immer mehr zum Einsatz kommen.
Wenn ich zurückdenke: als ich 1999/2000 mit den Vitalpilzen anfing, waren wir in Deutschland gerade einmal ein paar Hände voll Therapeuten, die sich überhaupt mit dem Thema Vitalpilze beschäftigten.

Erfahrungen aus der Praxis

Frage:
Was macht die Therapie mit Heilpilzen für Sie interessant?

Antwort:
Durch die einzigartige Wirkstoffkombination hat man Zugriff auf biochemische Abläufe und dadurch auf Krankheitsgeschehen, den man sonst sehr schwer bis gar nicht hätte. Das gilt sowohl für den Human- als auch für den Veterinärbereich.

Frage:
Welcher ist / welche sind Ihre bevorzugten Vitalpilze?
Reishi_Vitalpilz

Antwort:
Bevorzugte Vitalpilze habe ich keine. Aber ich brauche im Humanbereich am meisten: Reishi, Coriolus, Cordyceps, Chaga, Pleurotus und ABM. Im Veterinärbereich: Coriolus, Cordyceps, AMB, Reishi, Maitake und Shiitake

Frage: Gerne würden wir von einigen Erfahrungen aus Ihrer Praxis hören.

Antwort:
Nun, das einfachste Beispiel sind meine selbstständigen Klienten. Oft stressgeplagt mit Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Gedankenzudrang und Schlafstörungen. Oftmals empfehle ich zunächst Reishi Extrakt morgens und mittags jeweils 2 Kaps, Reishi Pulver abends und kurz vor dem zu Bett gehen, auch jeweils 2 Kaps. Bei der überwiegenden Mehrheit ist das ein Volltreffer und sie brauchen nicht mehr. Natürlich sollte parallel die Lebensweise überprüft und angepasst werden.

Zur Unterstützung von Nierenerkrankungen haben sich sowohl bei Mensch, als auch bei Katzen der Cordyceps und der Champignon jeweils als Extrakt bewährt. Bei dem heiklen Katzenvolk hilft es meist, die Pilze täglich 2x je ½ Extrakt Kapsel, ins Nassfutter oder einen Klecks Vanillejoghurt zu rühren.

Ebenfalls bei Mensch und Tier ist der Einsatz von Reishi– und ABM-Extrakt bei Allergien und Atemwegserkrankungen sehr erfolgsversprechend.

Naturheilverfahren sind heute unverzichtbar

Frage:
Was für einen Stellenwert haben Naturheilverfahren für Sie?

Antwort:
Naturheilverfahren haben bei mir oberste Priorität. Die Schulmedizin ist für mich ganz klar eine Notfall- und Palliativmedizin und damit enorm wichtig und unverzichtbar. Kurativ hat sie allerdings wenig zu bieten, da hat die Naturheilkunde ganz klar die Nase vorn.

Frage: Wohin geht Ihrer Ansicht nach die Entwicklung der Naturmedizin?getrocknete Reishi Pilz Scheiben

Antwort:
Die Entwicklung in der Bevölkerung ist erfreulicher Weise ganz klar pro Naturmedizin. Lassen wir uns überraschen, wie die Gesundheitspolitik und die chemisch orientierte Pharmaindustrie darauf reagiert.
Leider muss sich die Naturmedizin ja gerade damit auseinandersetzen, dass lange bewährte Pflanzen und Pilze verboten werden sollen, auf der anderen Seite aber hoch gefährliche Spritzmittel und die Gesundheit stark belastende Zusatzstoffe in unseren Nahrungsmitteln munter weiter verarbeitet werden dürfen. Das muss von der Politik dringend zurechtgerückt werden.

(Hier geht’s zur Website von Doris Richtsteig)

Vitalpilze bei Impfschäden und für stressgeplagte Manager? Reviewed by on .

Heilpraktikerin Doris Richtsteig über die Kraft der Vitalpilze Doris Richtsteig ist Dozentin und Heilpraktikerin in Kempten. Ihr umfangreiches Wissen in der Naturheilkunde kommt nicht nur den Patienten in ihrer Praxis zugute. Mittlerweile ist Frau Richtsteig eine gefragte Beraterin in Sachen Naturprodukte und Anwendung für die Gesundheit von Mensch und Tier. Ihre besondere Stärke ist die

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen