htt

Vitalpilze

Vitalpilze als sinnvolle Ergänzung der Reiseapotheke

Wohin die Reise auch gehen mag, ob nah oder fern: für eine sorgsam befüllte Reiseapotheke muss in jedem Koffer oder jeder Reisetasche unbedingt noch ein Plätzchen frei sein. Welche Dinge in eine Reiseapotheke gehören, hängt – unter anderem – von folgenden Faktoren ab: In welches Land geht die Reise? Wie gut sind medizinische Versorgung und Hygieneverhältnisse vor Ort? Wie ist das Klima? Sind Kinder oder Säuglinge dabei? Benötigt einer der Reisenden regelmäßig Medikamente? Die folgende Übersicht zeigt, dass auch Vitalpilze auf Reisen überaus hilfreich sein können. Wir wünschen Ihnen stets eine gute Reise!

Flugangst

Menschen, die unter Flugangst oder allgemein unter Reiseangst leiden, können diesem mulmigen Gefühl schon vor dem eigentlichen Reiseantritt vorbeugend begegnen. So kann zum Beispiel bereits ein paar Tage vor Abreise mit der Einnahme von Hericium begonnen werden. Hericium kann beruhigend auf das Nervensystem und leicht stimmungsaufhellend wirken.

Sonnenbrand und Insektenstiche

Da Insektenstiche in fernen Ländern häufig auch ein Risiko zur Krankheitsübertragung mit sich bringen, gehört unbedingt ein kühlendes Gel in die Reiseapotheke. Bereits 14 Tage vor Beginn der Reise kann Agaricus blazei Murill (ABM) und Reishi eingenommen werden, da diese vermutlich die körpereigene Abwehr aktivieren können. Reishi kann auch die Ausschüttung des Gewebshormons Histamin hemmen und so lästige Beschwerden wie Juckreiz und Schwellungen lindern. Der Entstehung eines schmerzhaften Sonnenbrands kann mit der Auswahl der richtigen Kleidung und einer Sonnencreme mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor bereits wirksam vorgebeugt werden. Sollte es trotz aller Vorsicht zu einem Sonnenbrand gekommen sein, können auch hier Reishi und ABM zur Beschwerdenlinderung beitragen.

Magenbeschwerden

Da unser Verdauungstrakt auf Reisen häufig mit ungewohnten Lebensmitteln in Berührung kommt, kann es insbesondere bei empfindlicheren Menschen zu den verschiedensten Beschwerden kommen. Diese reichen von leichten Bauchschmerzen über Blähungen und Durchfall bis hin zu Verstopfung. Für solche Fälle empfiehlt es sich, Reishi im Reisegepäck zu haben. Der Reishi-Pilz enthält Bitterstoffe, die die Produktion von Verdauungssäften fördern können. Hierzu kann der Pilz jeweils zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Zur Beruhigung des Magens kann bei Bedarf Hericium eingenommen werden. Falls es zu einem Magen-Darm-Infekt z.B. durch keimbelastete Nahrungsmittel gekommen ist, kann Coriolus auf die natürliche Darmflora förderlich wirken.

Infekte

Die körpereigene Abwehr ist auf Reisen ganz besonderen Belastungen ausgesetzt: Wetterwechsel und andere Klimazonen fordern den Körper ebenso wie die trockene Luft aus Klimaanlagen. Wer im Flugzeug ein Kratzen im Hals verspürt, kann zum Beispiel Shiitake-Tabletten lutschen, die hier recht schnell Linderung verschaffen können. Bei einem aufkommenden Infekt oder leichtem Krankheitsgefühl kann Coriolus versicolor das Immunsystem bei der Auseinandersetzung mit Viren, Bakterien oder krankheitsauslösenden Pilzen unterstützen.

Venenschwäche

Reisende mit Venenproblemen sollten vor Reisebeginn mögliche Risiken mit dem behandelnden Arzt besprechen, da die Gefahr gefährlicher Thrombosen bestehen könnte. Während der Reise ist unbedingt für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu sorgen – dies gilt in besonderem Maße bei Langstreckenflügen. Zwei Wochen vor Reiseantritt kann mit der Einnahme von Auricularia begonnen werden, um die Venengesundheit zu unterstützen.

Blasenentzündung

Von Blasenentzündungen sind Frauen besonders häufig betroffen. Im Wasser in Pools oder auch im Meer wird der Körper mit zahlreichen Keimen konfrontiert. Kühle Wassertemperaturen sorgen dafür, dass krankheitsauslösende Keime leichtes Spiel haben. Daher sollte unbedingt auf die nötige Hygiene geachtet, das Badezeug regelmäßig gewechselt und Blase sowie die Nieren warm gehalten werden. Bei einer Neigung zu häufig wiederkehrenden Blasenentzündungen kann Coriolus zur Unterstützung verwendet werden.

Diesen Artikel teilen
Vitalpilze als sinnvolle Ergänzung der Reiseapotheke Reviewed by on .

Wohin die Reise auch gehen mag, ob nah oder fern: für eine sorgsam befüllte Reiseapotheke muss in jedem Koffer oder jeder Reisetasche unbedingt noch ein Plätzchen frei sein. Welche Dinge in eine Reiseapotheke gehören, hängt – unter anderem – von folgenden Faktoren ab: In welches Land geht die Reise? Wie gut sind medizinische Versorgung und

Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On InstagramVisit Us On PinterestVisit Us On Twitter