htt

Vitalpilze

Der Vitalpilz Maitake im Portrait

Maitake - Klapperschwamm

Maitake – Speise- und Heilpilz mit langer Tradition!

Der Maitake (lat. Grifola frondosa) wird oft auch als „Klapperschwamm“ oder „Tanzpilz“ bezeichnet. Letzteres ist die übersetzte japanische Bezeichnung und lässt vermuten, dass der erfolgreiche Sammler Freudentänze bei einem Fund des beliebten Pilzes vollführte.

Maitake - Extraktkapseln 60 Stück. Als konzentrierte Form des Pilzpulvers

Extraktkapseln 60 Stück. Als konzentrierte Form des Pilzpulvers

In China und Japan hat man eine lange Erfahrung mit dem Vitalpilz. Man sammelt und verspeist ihn dort seit über 5.000 Jahren. Auch heute ist er neben dem Shiitake einer der wichtigsten Speisepilze der Region. Erst seit den 80er Jahren wird der Maitake professionell in Japan angebaut und erfreut sich nun auch bei uns immer größerer Beliebtheit, was sicherlich auch den Erfolgen in der Traditionellen Chinesischen Medizin geschuldet ist. Die TCM, sowie die Volksmedizin in anderen asiatischen Ländern erkannte schon früh die positive Wirkung des Maitake auf die menschliche Gesundheit. So setzt man den Pilz schon seit Jahrhunderten gezielt und erfolgreich zur Bekämpfung der unterschiedlichsten Krankheitssysmptome ein.

Sie erhalten diesen besonderen Vitalpilz als Extrakt in Kapseln oder als Pulver, beides aus kontrolliert biologischer Erzeugung, von Pilze Wohlrab bei vitalpilze-naturheilkraft.de.

Als aromatische Ergänzung zu verschiedenen Gerichten wird der Maitake als Speisepilz auch in unseren Gegenden immer öfter verwendet. Beispielsweise lassen sich daraus leckere Wan Tan (chinesische Teigtaschen) zaubern. Ein passendes Rezept finden Sie hier.

Getrocknete Maitake in Bio-Premiumqualität für alle Gerichte finden Sie in unserem Onlineshop.

Weitere leckere Rezeptideen zu unseren Pilzen finden Sie auch hier in unserem Blog!

Der Vitalpilz Maitake im Portrait Reviewed by on .

Maitake – Speise- und Heilpilz mit langer Tradition! Der Maitake (lat. Grifola frondosa) wird oft auch als „Klapperschwamm“ oder „Tanzpilz“ bezeichnet. Letzteres ist die übersetzte japanische Bezeichnung und lässt vermuten, dass der erfolgreiche Sammler Freudentänze bei einem Fund des beliebten Pilzes vollführte. In China und Japan hat man eine lange Erfahrung mit dem Vitalpilz. Man

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen