htt

Vitalpilze

Vitalpilze hilfreich für Tiere

Heilpilze können sich positiv auf die Gesundheit von Tieren auswirken

Reishi_Pilze_Wohlrab_skalIMG_9342Es sind heute zwischen ein und zwei Millionen Arten von Pilzen bekannt. Alle zusammengenommen bilden sie etwa ein Viertel der gesamten Biomasse der Erde. Kaum nachvollziehbar, wie gering der Anteil von Pilzen an unserer Ernährung und im Bereich der Medizin ist. Dabei sind nur knapp 50 Arten bekannt, die für den Menschen giftig sind – dagegen stehen rund 700 Pilzsorten, die wir essen können.

In der Traditionellen Chinesischen Heilkunde hingegen sind Pilze bereits seit Menschengedenken nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel, sondern als Medizin bekannt. Tatsächlich enthalten Vitalpilze eine große Anzahl an Inhaltsstoffen, die zu den wertvollen Bestandteilen unserer Ernährung zählen. So finden sich in den Gesundheitspilzen jede Menge an Spurenelementen, Mineralstoffen und Vitamen. Einige Pilze sind sogar der Grundstoff für Medikamente. Bekannt ist dies bei Penicillin, bei Krestin, Lentinan, oder Cyclosporine.

 

Veterinärmedizin und Naturheilkunde können sich sehr gut ergänzen

Vitalpilze für Tiere
Vitalpilze sind keine Wundermittel. Ihre Wirkung auf den Organismus von Menschen und Tieren basiert vor allem aus ihren Inhaltsstoffen, die von Pilzart zu Pilzart ganz unterschiedlich sein können. Unabhängig, um welche Tierart es sich handelt, der Einsatz von mykotherapeutischen Mitteln kann das Wohlbefinden von Pferden, Hunden, Katzen und anderen Tieren positiv beeinflussen. Dabei ist die Zugabe von geeigneten Vitalpilzen sowohl als vorbeugende als auch als therapeutische Maßnahme denkbar. In jedem Fall sollte man sich vorher genau informieren und den Rat eines Tierarztes oder eines Heilpraktikers bzw. eines Mykotherapeuten einholen.

So empfehlen Heilpraktiker oder Tierärzte den allrounder Reishi zur Unterstützung des Immunsystems, der Herz-Kreislauf-Funktionen, zur Begleitung bei Störungen in Lunge, Darm, Leber, Knochenstruktur und vielen anderen Indikationen. Weitere Pilze werden hier vorgestellt

Menschen und Tiere können von der Naturheilkunde gleichermaßen profitieren

In Asien und anderen Ländern auf der Welt sind die Vitalpilze als wertvolle Medizin anerkannt. Sie können das allgemeine Wohlbefinden positiv beeinflussen und werden auch bei akuten Erkrankungen eingesetzt. Die Gesundheitspilze können dabei den Ursachen einer Erkrankung entgegen wirken. Ein Ansatz der Mykotherapie ist die Stärkung bzw. Wiederherstellung der Homöostase. Mit diesem Begriff wird die Ausgewogenheit des Mineralstoffhaushaltes, der Spurenelemente und beispielsweise des Hormongleichgewichts bezeichnet.

Vitalpilze hilfreich für Tiere Reviewed by on .

Heilpilze können sich positiv auf die Gesundheit von Tieren auswirken Es sind heute zwischen ein und zwei Millionen Arten von Pilzen bekannt. Alle zusammengenommen bilden sie etwa ein Viertel der gesamten Biomasse der Erde. Kaum nachvollziehbar, wie gering der Anteil von Pilzen an unserer Ernährung und im Bereich der Medizin ist. Dabei sind nur knapp

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen