Frühling

Mein duales Studium bei Pilze Wohlrab

Seit August 2021 arbeite ich als dualer Student bei Pilze Wohlrab. Meinem Studium in Marketingmanagement gehe ich an der IU Internationale Hochschule in Augsburg nach. In diesem Beitrag möchte ich euch von meinen Erwartungen und Erfahrungen aus meinem dualen Studium berichten.

Warum Pilze Wohlrab?

Für Pilze Wohlrab als Praxispartner meines Studiums habe ich mich entschieden, weil das Unternehmen meine Interessen sehr gut widerspiegelt. So sammle ich schon seit meiner frühen Kindheit leidenschaftlich gerne Pilze. Hierbei bietet mir Pilze Wohlrab also nicht nur die Möglichkeit, mein bisheriges Wissen über die Welt der Pilze im Arbeitsalltag einzusetzen, sondern täglich Neues in diesem Bereich zu erfahren.

Der E-Commerce, den Pilze Wohlrab mit ihrem eigenen Online-Shop und ihrem Vertrieb über Amazon betreibt, weckte von Anfang an – und tut es bis heute ebenso ein großes Interesse in mir. Ein freundliches und familiäres Arbeitsumfeld, von dem ich mich an meinem Probearbeitstag selbst überzeugen durfte, hat mir die Entscheidung schließlich einfach gemacht.

Warum Marketingmanagement an der IU?

Im Rahmen meiner Zukunftsorientierung während den letzten Jahren meiner Schullaufbahn habe ich mich über ein großes Spektrum an Studiengängen und Berufe informiert und bin schließlich bei Marketing bzw. bei Marketingmanger:innen hängengeblieben. Speziell an diesem Beruf begeistert mich der strategische und analytische Aspekt in der Planung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen. Ebenso fasziniert mich die kreative Arbeitsweise, mit der Strategien entworfen werden. Allgemein stellt die Verknüpfung von abstrakten Plänen und Ideen mit konkreten Zahlen meiner Meinung nach ein unglaublich innovatives und zukunftsfähiges Berufsfeld dar.

Für meine Hochschule habe ich mich entschieden, weil sie nicht nur mit einem modernen Auftreten, sondern auch einem vergleichsweise innovativen Lernkonzept von sich überzeugen kann. So sind nicht nur die Vorlesungen und Selbstlernphasen, sondern sogar die Prüfungen selbst deutlich praxisorientierter und interaktiver, als es an konventionellen Hochschulen der Fall ist. Nicht zuletzt spielte auch das duale System der IU eine tragende Rolle für mich. So setzt der Campus Augsburg der Hochschule auf das Modell der geteilten Woche. Das bedeutet konkret, dass ich montags und dienstags Vorlesungen und Selbstlernphasen habe und den Rest der Woche bei Pilze Wohlrab verbringe.

Meine Aufgaben bei Pilze Wohlrab

Schon seit meinem ersten Arbeitstag bin ich ein fester Bestandteil des Teams von Pilze Wohlrab. So wurden mir schnell eigene Aufgabenbereiche zugeteilt, darunter nicht nur spezifische Aktivitäten aus dem Marketing, sondern auch festgelegte Routinen wie zum Beispiel Teile der Bestellabwicklung und Kundenbetreuung.

Diesen Aspekt schätze ich sehr an meinem dualen Studium. Denn ist es nicht gerade das Ziel eines Dualstudiums, Erfahrungen im praktischen Berufsalltag zu sammeln? Bei Pilze Wohlrab stehe ich nicht nur mit anderen Abteilungen und Kund:innen eng in Kontakt, sondern helfe gelegentlich aktiv dort mit. Somit lerne ich während meines Studiums die gesamte Bandbreite der Abteilungen eines Unternehmens kennen.

Im Marketing selbst werden mir viele verschiedene, abwechslungsreiche Aufgaben, die ich teils selbstständig, teils in Zusammenarbeit mit anderen erledigen darf, anvertraut. Einige meiner regelmäßigen Aufgaben sind das Aktualisieren und Entwerfen von Texten für den Online-Shop, das Verfassen von Blogbeiträgen und auch das Erstellen der Social Media Posts. Mit zunehmender Arbeitserfahrung werde ich auch in Marketingbereiche wie Newsletter, Planung des Online-Shops und vieles mehr eingebunden.

Durch diesen vielfältigen Aufgabenbereich gestaltet sich mein Arbeitsalltag zwar teilweise etwas stressig und verantwortungsfordernd, jedoch auch abwechslungsreich und interessant. So kann ich zufrieden behaupten: In der ganzen Arbeitszeit bei Pilze Wohlrab gab es keinen einzigen Moment, an dem mir langweilig geworden wäre.

Meine Erfahrungen mit dem Studienkonzept

Grundsätzlich konnte ich feststellen, dass das Studium ein hohes Maß an Selbstständigkeit voraussetzt. Selbstlernphasen und zahlreiche eigene Projektarbeiten setzen Disziplin und die Bereitschaft, sich auch nach einem Arbeitstag nochmals für das Studium zu motivieren, voraus. Die Kombination von Vorlesungen und zahlreichen eigenständigen Aufgaben kann dabei zu durchaus fordernden Momenten führen, werden aber selbstverständlich auch mit entspannteren Semesterphasen belohnt.

Zumindest im ersten Semester bestand keine einzige Prüfungsleistung aus einer traditionellen Klausur. Stattdessen setzt die IU hierbei auf Gruppenarbeiten, selbstständige Arbeit und praxisorientierte Projekte und Fallstudien. Diese Tatsache ist gerade im Hinblick auf tatsächlich für die Praxis relevante Inhalte eine echte Bereicherung für das Studium. Jedoch sind diese Prüfungsleistungen nicht mit weniger, sondern oft mit mehr Lern- und Arbeitsaufwand als klassische Klausuren verbunden.

Allgemein ist hier der Fokus auf praxisorientierte Inhalte und selbstständiges Lernen hervorzuheben. Mit diesem Studienkonzept bin ich persönlich sehr zufrieden. Dennoch ist festzuhalten, dass ein duales Studium wie dieses mit hohem Arbeits- und Lernaufwand verbunden ist.

Meine Erfahrungen bei Pilze Wohlrab

Auch nach meinem ersten Semester kann ich nach wie vor behaupten, den richtigen Praxispartner gewählt zu haben. Ein familiäres Arbeitsklima und wirklich sehr flache Hierarchien, mit dem kaum ein Unternehmen von sich überzeugen kann, ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag, freundliche Kollegen und ein abwechslungsreiches Produktsortiment sind nur einige der Gründe, die sich hierfür anführen lassen.

In meinem Arbeitsalltag komme ich mit verschiedensten Kundengruppen in Kontakt, von Kunden unseres Online-Shops über Apotheken und Therapeuten bis hin zu Einzel- und Großhandelskunden. Durch das familiäre Arbeitsumfeld entsteht darüber hinaus eine sehr angenehme Dynamik zwischen den Abteilungen. Das ermöglicht nicht nur, täglich Neues zu erfahren und zu lernen, sondern auch tiefgreifende Berufserfahrungen zu sammeln. Zwischen dem Team von Pilze Wohlrab gibt es eine freundliche und konstruktive Interaktion, der sich zum Beispiel auch im regelmäßigen, themenübergreifenden Austausch über aktuelle Arbeitsthemen untereinander widerspiegelt.

Und so kann ich nur jedem, der auf der Suche nach einem Unternehmen für Studium, Ausbildung oder eine reguläre Beschäftigung ist, empfehlen, sich in der Jobbörse von Pilze Wohlrab umzusehen. Ich bin mir sicher, dabei ist auch etwas für dich dabei!

Schon früher als Kind bin ich begeistert durch den Wald spaziert und habe mit einem Strahlen im Gesicht die Pilze ins Körbchen gelegt. Bei Pilze Wohlrab kann ich meine große Leidenschaft, das Pilze Suchen, mit meinem dualen Studium verknüpfen.