Pikante Suppe für Freunde der asiatischen Küche!

Zutaten für 4 Personen

40 g     getrocknete Shiitake Pilze in Scheiben
500 ml Gemüse- oder Geflügelbrühe
50 g     Mie-Nudeln
100 g   Karotte
50 g     Staudensellerie
100 g   Bambusschösslinge, in Streifen aus dem Glas
100 g   Paprika
½         Bund Frühlingszwiebeln
½         frische Chilischote
1          Knoblauchzehe
1          kleines Stück Ingwer
etwas Öl zum Braten
frischer Koriander
Sojasauce, Salz

Zubereitung:

  1. Zuerst die getrockneten Shiitake in einer hitzebeständigen Schüssel mit 1 l kochendem Wasser begießen und für ca. 1 Stunde quellen lassen. Anschließend die Pilze in einem Sieb gut abtropfen lassen und den Pilzfond durch ein Küchenkrepp oder Kaffeefilter geben.
  2. Während die Shiitake quellen, das restliche Gemüse vorbereiten. Dafür die Karotten, die Paprika und den Staudensellerie waschen, bzw. schälen und in dünne, gleichmäßige Streifen schneiden. Den Frühlingslauch und die Chilischote ebenfalls waschen – bei der Chilischote eventuell die Kerne und Trennwände entfernen – und beides in dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe und den Ingwer schälen und fein würfeln.
  3. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die vorbereiteten Pilze darin anschwitzen. Leicht salzen und mit dem Pilzfond sowie der Gemüse- oder Geflügelbrühe aufgießen. Die Shiitake für 10-15 Minuten sanft köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Mie-Nudel der Packungsanweisung entsprechend zubereiten. Sämtliches Gemüse in einer Pfanne mit etwas heißem Öl kurz anbraten, mit Salz und einem Schuss Sojasauce würzen und zu den gekochten Shiitake in die Suppe geben. Noch kurz kochen lassen, bis das Gemüse bissfest gegart ist. Zum Abschluss die abgetropften Mie-Nudeln zugeben, die Suppe bei Bedarf noch einmal abschmecken und mit gehacktem Koriander bestreut servieren.

Tipp: Mit gebratenen Hühnerbruststreifen als zusätzliche Einlage servieren!

Author