Cremiges Risotto mit getrockneten Steinpilzen

– edler Klassiker der italienischen Küche!

Zutaten für 4 Personen:

40 g         getrocknete Steinpilze
200 ml     trockener Weißwein
300 g       Risottoreis
2               Schalotten
4               Thymianzweige
1               Knoblauchzehe
40 g          Butter
60 g          frisch geriebener Parmesan
2 El           frisch gehackte Petersilie
Olivenöl
Salz, weißen Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Zuerst die getrockneten Steinpilze in einer hitzebeständigen Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 1 Stunde einweichen. Die Pilze anschließend in einem Sieb gut abtropfen lassen und den entstandenen Pilzfond durch ein Küchenkrepp oder Kaffeefilter seihen.

Danach Schalotten und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. In einem großen, flachen Topf etwa 3 EL Olivenöl erhitzen und beides darin farblos anschwitzen. In der Zwischenzeit den Pilzfond noch einmal zum Kochen bringen.
Anschließend den Risottoreis zugeben und kurz mit anschwitzen und nach 2-3 Minuten mit der Hälfte des Weißweins ablöschen, leicht salzen, mit frisch gemahlenem weißen Pfeffer würzen und die gewaschenen Thymianzweige zugeben.

Nach und nach den restlichen Weißwein und anschließend den heißen Steinpilzfond in kleinen Portionen zugeben. Die Flüssigkeit immer erst dann zugeben, wenn der Reis bereits alles aufgenommen hat. Damit das Risotto dabei nicht anbrennt, häufig umrühren und nur bei mäßiger Hitze garen.
Je nach verwendetem Reis beträgt die Garzeit ungefähr 25 bis 30 Minuten, auch die benötigte Flüssigkeitsmenge kann etwas variieren. Sollte der Pilzfond nicht ausreichen, heißes Wasser verwenden. Wichtig bei einem guten Risotto ist, dass der Reis zwar gar ist, aber noch leichten Biss hat.

Ungefähr 5 Minuten bevor der Risottoreis gar ist, in einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die vorbereiteten Steinpilze darin anbraten, mit Salz und etwas weißem Pfeffer aus der Mühle würzen. Ein wenig von dem Steinpilzfond zugeben und aufkochen lassen.
Sobald das Risotto gar ist, die angebratenen Steinpilze samt Flüssigkeit, die Butter, den frisch geriebenen Parmesan sowie die gehackte Petersilie hinein geben und alles sanft vermengen. Das Steinpilzrisotto sollte nun eine cremige Konsistenz haben, und auf einem Teller leicht auseinanderfließen. Bei Bedarf etwas heiße Flüssigkeit zugeben.

Das fertige Risotto für eine Minute im Topf ziehen lassen, ggf. noch einmal abschmecken. Auf vier Teller verteilen, je nach Geschmack mit zusätzlichem Parmesan bestreuen und dann servieren.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Author